THCV – ein neues Cannabinoid erobert Amerika

THCV Vapepens von California Cannabinoids

In manchen Kreisen wird Cannabis nur in “Stanni” und “Haze” unterschieden, andere kennen noch die Unterteilung in Sativa und Indica (auch wenn das mittlerweile höchst umstritten ist). Beschäftigt man sich etwas mehr mit der Materie, dann weiß man noch von THC und CBD, sowie die Macht der unterschiedlichen Terpene. Doch Cannabis hat noch so einige Überraschungen für uns parat!

Aktuell heißester Kandidat für das “Cannabinoid des Jahres” ist das Tetrahydrocannabivarin, kurz THCV. Bislang hat man dem THCV kaum Beachtung geschenkt, wohl auch, weil es in den meisten Strains viel zu wenig vorkommt, in der Regel maximal 2%. Dabei hat es manche durchaus interessante Eigenschaften, die sowohl bei medizinischen Anwendungen als auch beim Freizeitkonsum interessant sind.

THCV wirkt stärker als ∆9THC bei gleicher Dosierung, die Wirkung lässt aber schneller nach. Der Rausch tendiert mehr zum psychedelischen, bleibt aber trotzdem klar. THCV wirkt appetithemmend, einen Fresskick verursacht es also nicht. Gleichzeitig unterstützt es wohl den Körper bei der Blutzucker-Regulierung, weshalb es in der Diabetes-Forschung durchaus Potential hat.

California Cannabinoids bringt jetzt als erster Hersteller zwei Vapepens mit einem Destillat mit stark erhöhtem THVC-Gehalt auf dem Markt. Das Modell “Relief” hat einen THCV-Gehalt von ca. 25-30% und einen ebenso hohen THC-Gehalt (Rest andere Cannabinoide und Terpene), das Modell Skinny enthält weniger THC, dafür aber mehr CBD um das “High” abzumildern.

Der Handel mit den beiden Pens beginnt bereits Oktober 2018, Seeds und andere THCV-Produkte sind in Planung. Auch arbeitet man intensiv an einem THCV-Isolat um den Kunden das pure THCV-Erlebnis zu bieten. Zuerst wird der Handel ausschliesslich auf Kalifornien beschränkt sein, man erhofft sich jedoch eine Expansion auf andere legale Staaten.

In der Branche rechnet man damit, dass THCV einschlagen wird wie eine Bombe. Ein kurzer aber intensiver Rausch ist von vielen Kunden gefragt, die medizinischen Besonderheiten sind beachtenswert.

Ob amerikanische THCV-Produkte in naher Zukunft ihren Weg nach Europa finden werden wird sich zeigen. Auch ist der rechtliche Status von THCV recht unklar. Im BTMG in Deutschland explizit aufgelistet is es jedoch nicht.

Man sollte jedoch die Entwicklung beobachten, das scheint eine ganz große Nummer zu werden!

3 Idee über “THCV – ein neues Cannabinoid erobert Amerika

  1. pönitz heike sagt:

    ich bin chronischer schmerzpatient (fibromyalgie) habe schon cbd öle probiert keine wirkung öl mit thc keine wirkung,,, habt ihr einen tip für mich ???????? ich will endlich meine schmerzen los werden lg heike

    • Stefan Müller sagt:

      Moin! Wenn du weder mit THC noch CBD positive Erfahrung gemacht hast würde ich vielleicht einfach vermuten, dass Cannabis bei dir einfach nicht das richtige Medikament ist.

      • pönitz heike sagt:

        hallo stefan

        ich will das irgendwie nicht wahr haben. Es hilft doch bei sovielen die Schmerzen haben und andere schlimme Krankheiten. Das ist unglaublich. Ich probiere mich noch bissel mit CBD aus (Dosiserhöhung), damit meine Muskeln sich wenigsten etwas entspannen. Wie ich das mit den Schmerzen hinbekomme weiß ich noch nicht. Danke erstmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.