Gegenwind

media.facebook.ee44721b-17a4-4d56-8e52-a58497350065.normalizedAls ich vor knapp einem Monat mit dabbing.de an den Start ging war es mir schon klar, dass ich es als “Headshop-Betreiber” nicht immer leicht haben werde. Auch im Vorfeld habe ich ich Einiges an Problemen feststellen müssen. Ich möchte Euch mal ein paar der Probleme aufschreiben!

Angefangen hat es mit der Sofort A.G., die den Zahlungsdienst Sofort Überweisung anbieten. Die haben mich als Kunden, getreu ihres Namens, sofort abgelehnt. Der direkte Konkurrent “Giropay” hat mich dann glücklicherweise akzeptiert und ich kann diesen Zahlungsanbieter zum Glück anbieten. Die Kosten für das Zahlungsplugin für das Shopsystem vom 99€ habe ich allerdings nicht zurückerstattet bekommen….

Befreundete Growshopbetreiber haben mich auch vor Paypal gewarnt. Die würden gerne mal Konto einfrieren, wenn sie mit den Produkten, die man anbietet nicht zufrieden sind. Daher habe ich mir im Vorfeld ein OK von Paypal eingeholt. Einer Zusammenarbeit stünde nichts im Wege wurde mir gesagt. Über diese Entscheidung habe ich mich sehr gefreut, denn Paypal ist ein wichtiger Zahlunganbieter, was sich auch daran gezeigt hat, dass der Großteil der bisherigen Bestellungen darüber getätigt wurde. So wie es aussieht ist damit jetzt Schluss, denn auch mein Widerspruch wurde heute abgelehnt. Zum Glück hatte ich noch am Vortag das Konto geleert, da ich damit neue Ware bei einem Lieferanten bestellt habe….

Um EC-Karten-Zahlungen vor Ort anzunehmen, falls ich mal auf einer Messer o.Ä. auftrete habe ich mir vor kurzem ein EC-Karten-Terminal der Firma Payleven bestellt. Coole Technik eigentlich. Ein kleines Gerät, dass sich mit Bluetooth mit dem Smartphone verbindet und zu wirklich fairen Konditionen Kartenzahlungen mobil ermöglicht. Aber auch diese Firma hat mich im Nachhinein als Kunden abgelehnt. Wenigstens die Rückgabe des Gerätes ging dann problemlos.

Wie gesagt, mir war es schon im Vorfeld klar, dass nicht alles problemlos von statten gehen würde. Aber es frustriert schon, dass einem so viele Steine in den Weg gelegt werden, wenn man ein Geschäft mit etwas heiklen, aber vollkommen legalen Produkten betreibt.

Derzeit biete ich also leider nur die Zahlung via Vorkasse, Bitcoin und Giropay an. Ich empfehle Euch, mal Giropay auszuprobieren. Hier wird, ähnlich wie bei Paypal, die Zahlung in Echtzeit vorgenommen und ich kann die Ware dann noch am selben Tag (innerhalb der Öffnungszeiten der Post natürlich) an Euch versenden. Ich werde nochmal schauen, was es für Alternativen gibt, denn ich würde schon gerne eine Vielzahl an Zahlungsanbietern anbieten können.

Bildschirmfoto 2014-11-13 um 11.41.14Ein weiteres Problem ist das Marketing. Ein wichtiges Instrument, um mit Kunden und potentiellen Kunden zu kommunizieren ist Facebook. Fans zu bekommen ist aber nicht so leicht. Hier bietet Facebook die Möglichkeit an, gegen Bezahlung zielgruppengerichtete Werbeanzeigen zu schalten und einzelne Beiträge zu bewerben und die Reichweite zu erhöhen. Aber die Richtlinien von Facebook erlauben es mir nicht sowas zu machen, bislang wurde jeglicher Versuch innerhalb von wenigen Minuten von Facebook abgelehnt. Daher möchte ich Euch um Eure Mithilfe bitten! Um die Reichweite zu erhöhen, bitte ich Euch unsere Beiträge zu liken, zu kommentieren und zu teilen. Nur so kann ich interessierte Leser erreichen.

 

2 thoughts on “Gegenwind

Davon kann ich leider auch ein Lied singen…bleib stark;) grüße alex

[…] Anbieter zu finden war mal wieder nicht so einfach (zu dem Thema hatten wir schon einmal einen Blogpost). Wir hoffen, dass es sich der jetzige Anbieter nicht anders überlegt, wie z.B. Paypal, die uns […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.